Search:
Schindler: 3-Seiten Aufprojektions-CAVE
CAVE, Virtual Reality
CAVE, Virtual Reality

Am Hauptsitz der Firma Schindler im schweizerischen Ebikon hat IMSYS eine 3-Seiten CAVE mit Aufprojektion geplant und realisiert. Die CAVE wurde in zentraler Lage im Gebäude integriert unter Berücksichtigung der vorhandenen begrenzten Raumsituation.

Die 3-Seiten Aufprojektions-CAVE wurde in einen extra hierfür geplanten Raum integriert. Er liegt zentral im Lichthof des Gebäudes. Von Anfang an war bei der Raumplanung wichtig, dass die VR-Anlage von allen Nutzern gut sichtbar und optimal zu erreichen ist. Die VR-Anlage wird im Rahmen von Engineering Reviews, Bauraum- und Ergonomie-Untersuchungen, sowie für Vertriebspräsentationen genutzt. Alle Daten können dazu in eine Software geladen werden, welche die Stereoprojektion unterstützt. Für den geschilderten Use-Case nutzt Schindler die Simulationssoftware IC.IDO von ESI Group.

„Die tolle Zusammenarbeit und die intensive Mitwirkung des Kunden hat das Projekt durch und durch geprägt. Die 5-Seiten-CAVE mit ihren vielfältigen Anwendungsszenarien ist vorbildlich in die Arbeitsprozesse aller internen Bereiche eingebunden worden.”

 

TANKRED FRANCO-MAGG (CEO), IMSYS

Die CAVE zeichnet sich vor allem durch einen äußerst geringen Platzbedarf aus. Für die drei Projektionsflächen von jeweils 3,20 x 2,00 Metern Größe wurde eine maximale Raumtiefe von 3,65 Metern benötigt. Drei Projektoren mit einer Lichtstärke von jeweils 5.000 Lumen sorgen für eine optimale Helligkeit. Als Sonderausstattung wurde außerdem eine Warping-Software mit Kamerakalibrierung installiert. „Die aktivierbare Kalibrierung der Bildübergänge zwischen den Wänden sorgt für eine stets gleichbleibend hohe Bildqualität“, erklärt Tankred Magg.

CAVE, Virtual Reality
CAVE, Virtual Reality